• Ihre Aufnahme in der Barbarossa-Klinik-Kelbra

    Schon am ersten Tag sind Sie hier in vielen guten Händen.

    An Ihrem ersten Tag in unserer Klinik laufen alle Fäden hier zusammen: im Aufnahmesekretariat. Hier koordinieren wir Ihren Start in unserem Haus – Sie müssen sich um keinerlei Formalitäten kümmern.

    Schritt 1: Ihre Aufnahme
    Zuerst stellen Sie sich im Aufnahmesekretariat vor. Dabei erhalten Sie auch Ihr Therapiebuch, die Hausordnung und andere hilfreiche Unterlagen. Wir informieren Ihren persönlichen Therapeuten, den so genannten Bezugstherapeuten, über Ihre Ankunft. In welche Therapiegruppe Sie eingeteilt werden, haben wir bereits anhand Ihrer Befunde und Berichte geregelt.

    Schritt 2: Sie treffen Ihren „Paten“
    Damit Sie sich bei uns von Anbeginn gut aufgehoben fühlen, stellen wir Ihnen einen erfahrenen Mitpatienten zur Seite: Ihren ganz persönlichen Paten. Er wird Ihnen helfen, sich zu orientieren, und Ihnen viele nützliche Tipps geben.

    Schritt 3: Sie treffen Ihren Arzt

    Ihr Pate begleitet Sie zu Ihrem ersten Gespräch mit dem Arzt. Ihr Arzt untersucht Sie umfassend und klärt alle medizinischen Bedingungen für Ihre Therapie in unserer Klinik. Unter Umständen stellt der Arzt fest, dass Sie vor dem Start Ihrer Therapie körperlich entgiften müssen. Wenn Sie dem zustimmen, überweisen wir Sie in die Klinik nach Hettstedt oder Querfurt – für eine qualifizierte körperliche Entgiftung.

    Soweit zum ersten Tag in unserer Klinik, dem Aufnahmetag. Am zweiten Tag beginnt dann sogleich Ihre Therapie – wir wünschen viel Erfolg!

    Gut zu wissen: Wenn Sie per Zug oder Bus anreisen, holt Sie unser klinikeigener Fahrdienst vom Bahnhof ab und bringt Sie bis in unsere Klinik – fragen Sie im Aufnahmesekretariat nach den Einzelheiten.