14. September 2020 Und wieder etwas unter der Rubrik
Patienten für Patienten

 

Im Rahmen seiner Belastungserprobung gestaltet Herr W. aus Gruppe 8 unter Anleitung der Ergo die „Pausenhütte“ der „Plantage“ neu. Nachdem 2 andere Patienten die Wände frisch verputzt haben, bekommen sie nun frische Farbe. " Ich mache das gerne und ich werde wieder gebraucht" sagt Herr W. und geht wieder an die Arbeit. 

In den Pausen kann man natürlich auch schon mal die Bäume anschauen. Das Obst ist reif , Wiesenchampignons wachsen und ansonsten ist das Wetter traumhaft und eine reiche Ernte steht bevor.

Unser Küche und die Patienten wird es freuen.

11. September 2020 Staffelstab-Übergabe
Veränderung in der Männergruppe "Nüchtern gut leben - Die Heldenreise der Abstinenz " in der Barbarossa-Klinik Kelbra.

 

Die von Jürgen Behring geleitete Männergruppe wird in Kelbra ab 22.09.2020 von Tobias Eberhardt fortgeführt. "Ein würdiger Nachfolger" - so nicht nur Patienten. Deshalb hat Jürgen Behring ihn darum gebeten. Auch die Kollegen und die Leitung freuen sich über die gute Fortsetzung. Tobias Eberhard ist Ergotherapeut und hat u.a. eine 2-jährige Fortbildung in MBSR absolviert (Stressbewältigung durch Achtsamkeit). Er blickt auf eine eigene Heldenreise und ist mit dem Themenkreis Mann-Sein/Männlichkeit/Heldenreise seit vielen Jahren vertraut. Nicht zuletzt als Vater von 2 Kindern betätigt er sich als "Trainer". Jährlich fährt er u.a. mit seinem Sohn für eine Woche in den Wald... .

Er wird das seit 2016 in der Barbarossa-Klinik umgesetzte Konzept mit Themen und Materialien, sowie ritualisierter Form übernehmen. Sicher entwickelt Tobias Eberhardt auch Neues. Jürgen Behring ist gespannt und wird mit seinem Nachfolger in Kontakt bleiben.

Das Konzept, die Männergruppe "Nüchtern gut leben - Die Heldenreise der Abstinenz" findet bei vielen Patienten großen Anklang und wird in den Patientenbefragungen immer wieder als besonders hilfreich hervorgehoben. Auch andere Gruppentherapeuten berichten immer wieder von dankbaren Feedbacks. 

Für Jürgen Behring läuft seine fast 20-jährige klinische Therapeuten - Tätigkeit am 15.09.2020 aus. Er wechselt in den ambulanten Bereich nach Brandenburg.

Wie es für ihn mit dem Konzept weitergeht, ist noch offen. Der Geist wird weiterleben - u.a. mit der Facebookseite "Nüchtern gut leben - Die Heldenreise der Abstinenz".

 

31. August 2020 Wenn die Sonne Scheint, brennt der Grill

Man sagt, Hunger ist schlimmer als Heimweh.

 

 

Bei uns brennt alle 14 Tage, solange es das Wetter zulässt, der Grill. Eine schöne Zeit um sich gemeinsam zu unterhalten, zuzuhören oder einfach etwas abspannen. Nebenbei wird Volleyball oder Tischtennis gespielt und das schöne Wetter genossen. Eine Willkommene Abwechslung gerade in Zeiten von Corona.

 

Wir freuen uns

21. August 2020 Eine neue Sitzgruppe für die Klinik

Im Rahmen der Belastungserprobung entstand eine neue Sitzgruppe für die Klinik. Herr W. aus Gruppe 8 zimmerte in 14 tägiger Arbeit diese Gruppe in der Ergotherapie und in der Holzwerkstatt der Klinik. Ein gelungenes Werk steht nun am neuen Platz.

 

Das Klinikteam und die Patienten Schaft bedanken sich

22. Juli 2020 Strandfest 2020
Tradition bleibt Tradition

Wie alle Jahre wieder „Das Strandfest“ der Barbarrossa Klinik fand dieses Jahr am 22.07.2020 am Stausee Kelbra statt. Dieses Jahr ein wenig anders als , gewohnt, da „Der Virus“ beachtet werden muss. Unter Einhaltung der Achtsamkeit und des Abstandes  wurden aber dennoch diverse Spiele am, im und um das Wasser durchgeführt. Als krönender Abschluss wurde unter Abstandsregel Volleyball gespielt und der Grill brannte.

Sportfest 2020

Auch in diesem Jahr fand unser Sportfest statt, dies Mal nicht am Stausee, sondern direkt auf unserem Gelände. Mit 8 verschiedenen Disziplinen ging es in den Wettkampf, 11 Mannschaften kämpften um den Sieg und mitten drin, dass Therapeuten Team der Barbarossa Klinik die auch zum Schluss den 1 Platz belegten.

 

Fahrradtour um den Stausee Kelbra

Am Donnerstag ging es einmal rund um den Stausee mit den Fahrrädern. Entlang auf der Staumauer nach Auleben zur Fischzucht dort gab es zur Stärkung im Hofladen einen Kaffee und ein Fischbrötchen danach ging es wieder zurück zur Klinik.

Wandertage

Im Rahmen von Covid -19 haben wir auch in diesem Jahr unsere Wandertage durchgeführt.

Es gab, 10 Wandertage mit 4 verschiedene Ziele, die sich unsere Patienten aussuchen konnten, alle Strecken waren ca. 20 km lang.

Zur Auswahl gab es die Heimkehle (eine der größten Gipshöhlen), Königspfalz (Freilichtmuseum), Stausee Kelbra und das Kyffhäuser Denkmal.

Zum Mittag gab es dieses Jahr eine gesunde Picknickbox, zusammengestellt von unserem Küchenteam danach ging es zurück zur Klinik.

 

Basteln im Kinderhaus

In den letzten Tagen stand basteln und gestalten bei den Kindern auf dem Plan. Beim Spazieren fanden wir Steine, Schneckenhäuser, Tannenzapfen und vieles mehr. Wir bastelten aus Salzteig, kleine Schnecken und bemalten die Häuser. Mit den Steinen bauten unsere Kinder einen kleinen Steingarten mit vielen Pflanzen.

 

Fasching im Kinderhaus

Am Freitag war großes Faschingsfest im Kinderhaus. Es gab Pfannkuchen zur Einstimmung, danach wurden Masken gebastelt und Frau Aurich unsere Praktikantin hat das Kinderschminken übernommen. Es wurde gespielt, gesungen und getanzt.

Pyjama Party im Kinderhaus

Es wurden Früchte mit Schokolade ( Früchte im Schlafrock )  gegessen danach gebastelt. Die Kinder haben eine Partybude gebaut, gemeinsam gesungen und getanzt.

Es war eine gelungene Party!

Unsere Kinder im Kinderhaus haben sich diese Woche auf die Suche nach dem Winter gemacht. Sie sind Berge hochgeklettert, sind wieder runtergerutscht, haben hinter Bäumen gesucht aber leider den Winter nicht gefunden. Zur Stärkung gab es für alle heißen Kakao.

 

Gesundes neues Jahr

Wir von der Barbarossa Klinik in Kelbra wünschen Ihnen ein gesundes neues Jahr. Auch bei uns wurde im alten Jahr das Weihnachtsfest gefeiert und das neue Jahr mit einem Silvestermenü begrüßt.

An der Alten Brauerei mit seinem restaurierten Schornstein war unser Treffpunkt, von da aus machten wir eine Führung durch die zweigeschossigen Kellerräume. Danach ging es zum Sachsenhof zum gemütlichen beisammen sein. Als Überraschung führte uns das Tenortrio Fellas durch den Abend.

Auch im Kinderhaus war der Nikolaus. Es wurde erst gefrühstückt und dann gebastelt.

Herr Hoffmann und seine Puppen spielten das Stück „Das gemeine Kindergartenkrokodil“.

Eine witzige, turbulente und phantasievolle Geschichte, die unsere Kinder zum Mitmachen eingeladen hat.

Mit einem Riesenapplaus bedankte sich unser Publikum bei den Akteuren.

Unsere Patienten und einige Mitarbeiter wanderten unter fachkundiger Anleitung von Frau Wicht von der Naturparkverwaltung Kyffhäuser ca. 6 km südlich am Stausee entlang. In der Naturschutzstation Numburg zeigte der Verein einen Kranichfilm. Dort gab es Tee und Kuchen dann konnte man den abendlichen Einflug der Kraniche auf den Stausee beobachten.

Am Mittwoch wurde im Kinderhaus Halloween gefeiert. Sie haben den Ursprung besprochen, gesungen, gebastelt und es wurden Geschichten erzählt. Zum Essen gab es Mumienwürstchen, Gespenster-Marshmallows und grüne Entengrütze.

In der vergangenen Woche ging es in unserem Kinderhaus rund um die Kastanie. Es wurden Kastanien gesammelt, Figuren mit Kastanien ausgelegt kleine Rechenaufgaben wurden gelöst, Geschicklichkeitsspiele und am Freitag gab es noch einen Wettkampf mit Weitwurf, Wettrennen und ein Kastanienlauf.

8:30 Uhr ging es mit 87 Patienten los. Es gab 3 Gruppen, die auf unterschiedlichen und körperlich angepassten Stecken bis zur Unterburg gewandert sind. Dort wartete auch schon unser Küchenteam mit der Mittagsverpflegung auf uns. Nach einer ausgiebigen Pause haben wir uns 13:00 Uhr wieder alle gemeinsam auf den Rückweg zur Klinik gemacht.

Nach einer kleinen Irrfahrt mit dem Bus, sind wir an unserer Kanustation angekommen. Es gab eine kurze Einweisung und dann ging es auch schon los. Unsere Tour war 8 km lang und wir brauchten ca. 2,5 Stunden. Einige Teams haben sich einen regen Wettkampf geliefert und einige genossen die wunderschöne Gegend. Die Unstrut schlängelt sich am nördlichen Weinbaugebiet Deutschlands entlang. Zum Abschluss des Ausfluges kehrten wir in die Mühle zum Abendessen ein.

Unsere Kinderbetreuung hat sich für unser Kinderhaus eine Matschküche gewünscht. Der Herr Mühlbach ein ehem. Patient hat sich dem Projekt angenommen und mit Unterstützung unserer Ergotherapie eine Matschküche für unser Kinderhaus in Breitungen gebaut. Im Oktober war dann die Einweihung, unsere Kinder haben sich sehr darüber gefreut und fingen auch gleich an zu kochen und zu matschen.